Business-Coaching, Wirtschaftsmediation, Training, München

 Verschiedenheit in der Einheit

 ist Bereicherung.

 Vereinheitlichung ist Verarmung.

INTERKULTURELLES COACHING 2016-10-15T22:41:54+00:00

Interkulturelle Kompetenz als Erfolgsfaktor!

Wir unterstützen Sie dabei Ihre Internationalität speziell im asiatischen Raum bzw. mit Ihren asiatischen Führungskräften und Mitarbeitern als Pool für Innovationen und Kreativität zu nutzen.

In Zeiten der Globalisierung, in der sich Wirtschaft und Gesellschaft weltweit vernetzen und sich viele Unternehmen international ausrichten (Lieferanten, Auftraggeber, Kooperationspartner, Niederlassungen) arbeiten immer mehr Menschen in einem interkulturellen Umfeld.

Hinzukommen länderübergreifende Fusionen und Akquisitionen, die praktisch von heute auf morgen bi- und multikulturelle Arbeitsgruppen, Abteilungen oder Unternehmensbereiche entstehen lassen.

Häufig führen ungewohnte Kommunikations- und Verhaltensweisen, fremde Sitten und das Aufeinanderprallen unterschiedlicher Wahrnehmungs-, Denk- und Wertmaßstäbe zu Verunsicherung und Spannungen und beeinträchtigen die Zusammenarbeit zwischen den Kulturen.

Die Kulturvielfalt fördert jedoch erwiesenermaßen im günstigen Fall die Kreativität des Teams. Dadurch, dass mehrere Sprach-, Kultur-, und Markterfahrungen zusammentreffen, besteht die Möglichkeit, bessere Entscheidungen zu treffen und das Spektrum an Lösungsalternativen zu vergößern.

• Grundlegendes Vertrauen füreinander
• Verständnis und Akzeptanz für den „Anderen“ und dessen Kultur
• Toleranz und Respekt gegenüber Unterschieden
• Gemeinsamkeiten suchen
• Schaffung einer Teamidentität
• Ziele, Visionen, Aufgaben, Rollen, Vorgehen usw. immer wieder abstimmen
• Aufbau von sozialen Netzwerken auch über „Grenzen“ hinweg
• Kommunikationsbewusstsein entwickeln
• Sorgfältige Auswahl geeigneter Mitarbeiter für interkulturelle Projekte
• „Social events“ im Rahmen der Projektdurchführung

• Geschichte, Vergangenheit
• Weltanschauung, Einstellungen
• Lebensstil, Umgangsformen
• Bedeutung des Faktors „Zeit“
• Rollenbilder und Erwartungen an bestimmte Rollen
• Führungs- und Hierarchieverständnis
• Wertehaltungen, Vorurteile
• Religion
• Tabus

Meine Vorgehensweise basiert auf einem dreistufigen Ansatz, der Sie zu einer besseren interkulturellen Handlungskompetenz mit Ihren Geschäfts- und Kooperationspartnern führt:

1. Bewusstsein: Unterschiede, die zu Problemen führen können, werden von Ihnen erkannt und akzeptiert.
2. Verstehen: Sie lernen die wichtigen kulturellen Eigenarten einer anderen Kultur, die zu bestimmten Handlungen führen, kennen und verstehen.
3. Handlungskompetenz: Sie lernen Strategien für die erfolgreiche internationale Zusammenarbeit zu entwickeln.
Wir bieten ganzheitliche Ansätze von Training und Beratung, um Wissen mit praktischer Anwendung zu verknüpfen.